Märkte / Aktien

SMI beendet Handelswoche wenig verändert

Der Schweizer Aktienmarkt kann den Verlust am Freitag wettmachen. Der SMI schliesst praktisch unverändert. Wallstreet fällt nach positivem Start etwas zurück.

Der Schweizer Aktienmarkt drehte nach einem verhaltenen Handelstag am späten Nachmittag ins Plus, gab den Gewinn aber schnell preis, nachdem Medienberichte über einen mutmasslichen Terrorakt in der schwedischen Hauptstadt Stockholm publik wurden. Der Swiss Market Index (SMI (SMI 12'340.78 0.00%)) schloss wenig verändert auf 8641 Punkten.

Die US-Börsen eröffneten fester, drehten dann aber ins Minus. Sowohl der Nasdaq als auch der S&P 500 und der Dow Jones verloren 0,1%.

An der Spitze des SMI standen die Titel von Adecco (ADEN 41.07 -0.96%). Auch die Luxusgütervaloren Swatch Group (UHR 265.40 +0.15%) und Richemont (CFR 122.80 +2.08%) sowie Nestlé (NESN 122.72 +0.66%) avancierten.

Zu den grössten Verlierern im SMI gehörten dagegen die Aktien von Geberit (GEBN 575.00 -0.35%). Sie wurden mit einem Dividendenabschlag von 10 Fr. gehandelt. Unter Druck standen auch die Finanztitel Swiss Life (SLHN 602.40 +0.07%), Swiss Re (SREN 87.48 -0.16%) und Credit Suisse (CSGN 7.47 -0.40%).

Galenica Santé steigen über 43 Fr.

Die Aktien der abgespaltenen Apothekensparte Galenica Santé stiegen auf 43 Fr. Der Ausgabepreis hatte bei 39 Fr. gelegen.

Ems-Chemie (EMSN 899.00 +0.62%) schlossen deutlich tiefer. Der Spezialchemiekonzern hat im ersten Quartal erneut mehr Umsatz erzielt. Einen Verlust verzeichneten auch PSP (PSPN 120.70 -0.41%), Sika (SIKA 317.80 +0.95%) und Sonova (SOON 387.20 +1.23%).

Am breiten Markt gaben Myriad erneut deutlich nach. Schaffner (SAHN 320.00 +2.56%) und Evolva (EVE 0.1146 +1.78%) verloren ebenfalls.

Asiatische Börsen uneinheitlich

In Asien hatten die Märkte auf den Raketenangriff der USA auf Syrien reagiert. Als die USA dann verlauten liessen, es handle sich um einen Einzelschlag, legte sich die Aufregung. Der Yen notierte gegenüber dem Dollar knapp 0,2% höher auf 110.64 Yen/$.

Die asiatischen Aktienmärkte handelten am Freitagmorgen uneinheitlich. In Japan stieg der Nikkei 225 0,5% und der breitere Topix  0,8%. Der Hongkonger Hang Seng hingegen büsste 0,6% ein. Auf dem chinesischen Festland kletterte der CSI 300 0,1% nach oben.

Ölpreis über 55 $

Der Ölpreis hatte nach dem US-Luftangriff zugelegt. Ein Fass der Nordseesorte Brent kostete am Freitag wieder mehr als 55 $.

Gold verteuerte sich nach der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts leicht. Der Unzenpreis stieg zwischenzeitlich auf 1270 $.

Der Euro wurde zu 1.0684 Fr. gehandelt; 1 $ kostete 1.0066 Fr.