Märkte / Aktien

Schweizer Börse schliesst leicht tiefer

Der Schweizer Aktienmarkt gibt den zwischenzeitlichen Gewinn kurz vor Handelsschluss wieder preis. Der SMI verliert 0,1%. Syngenta gewinnen 0,9%. Wallstreet notiert fester.

Am Schweizer Aktienmarkt hielten sich die Anleger vor dem Treffen von US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping zurück. Der Swiss Market Index (SMI (SMI 12'340.78 0.00%)) dreht am Nachmittag ins Plus, gibt den Gewinn aber wieder preis und schliesst etwas tiefer.

Wallstreet notiert nach positiven US-Konjunkturdaten im Plus. Der Nasdaq gewann 0,4%, der S&P 500 avancierte 0,5%. Der Dow Jones legte gar 0,6% zu.

Syngenta-Übernahme kurz vor Abschluss

Zu den grössten Gewinnern im SMI gehörten am Mittwoch die Valoren von Syngenta. Die Übernahme des Agrarchemiekonzerns durch ChemChina steht kurz vor dem Abschluss. Nach der US-Wettbewerbsbehörde FTC hat auch die Europäische Union grünes Licht gegeben.

Auch Zurich Insurance (ZURN 449.20 -0.44%) und Credit Suisse (CSGN 7.47 -0.40%) schlossen fester. Die Valoren von UBS (UBSG 18.16 -1.41%) avancierten ebenfalls, gaben den Gewinn aber wieder ab. Die abgeschlossene Untersuchung der Finma gegen die Grossbank im Zusammenhang mit dem 1MBD-Korruptionsfall bleibt ohne Folgen.

Roche schlossen etwas fester. Der Pharmakonzern hat in den USA die Zulassung für seinen Test zur Erkennung von Gebärmutterhalskrebs erhalten.

Swisscom mit Dividendenabschlag

Swisscom (SCMN 530.80 -1.04%) gingen deutlich tiefer aus dem Handel. Die Valoren des Telecomunternehmens werden heute Mittwoch mit Dividendenabschlag gehandelt.

Am unteren Ende des Leitindexes fanden sich ausserdem die Luxusgütertitel Swatch Group (UHR 265.40 +0.15%) und Richemont (CFR 122.80 +2.08%).

Bei den mittelgrossen Unternehmen fielen die Aktien von GAM (GAM 1.17 +0.69%) zwischenzeitlich mit einem Plus auf. Der Verwaltungsrat des Instituts spricht sich gegen die Wahl der vom aktivistischen Investor RBR vorgeschlagenen Mitglieder in das Gremium aus.

AMS erneut deutlich im Plus

Zu den Gewinnern im SMIM (SMIM 3'088.20 +0.01%) zählten einmal mehr AMS, die Valoren notierten zwischenzeitlich auf einem neuen Allzeithoch bei 59.60 Fr., und auch OC Oerlikon (OERL 7.55 +0.67%) avancierten. Straumann (STMN 1'413.50 -2.75%) und Sonova (SOON 387.20 +1.23%) standendagegen unter Druck.

Am breiten Markt verloren MCH Group (MCHN 9.18 -0.43%) nach Zahlen mehr als 4%. Auch Addex (ADXN 0.7900 -2.47%) büssten ein.

Die Titel des Immobilienunternehmens Orascom (ODHN 9.10 +2.25%) konnten einen Teil des Verlusts der letzten Tage wettmachen. Deutlich im Plus schlossen ausserdem die Valoren der Banque Cantonale du Jura und Myriad.

Dax im Minus

Der deutsche Leitindex Dax schloss 0,5% tiefer auf 12’218 Punkten. Am unteren Ende fanden sich die Titel Continental (CON 68.30 +1.25%) und Fresenius (FRE 33.17 +0.33%). Eine Avance verzeichneten dagegen Commerzbank (CBK 7.15 +0.14%).

Asiatische Börsen wenig verändert

Auf den asiatischen Börsenplätzen war am Mittwoch kein einheitlicher Trend auszumachen. In Tokio notiert der Nikkei 225 am Nachmittag (Ortszeit) marginal im Plus. Der Hang Seng in Hongkong drehte im Tagesverlauf leicht ins Minus. Der Kospi büsste 0,2% ein. Der australische S&P/ASX 200 schloss dagegen 0,3% im Plus.

Die Börsen in Taiwan und Festlandchina holten die Kursgewinne der anderen regionalen Börsen nach der Wiedereröffnung nach den Feiertagen nach. Der Shanghai Composite Index und der Taiex avancierten 1,1%.

Ölpreis über 54 $

Der Ölpreis notierte erneut fester. Ein Fass der Nordseesorte Brent kostete am Mittwoch zwischenzeitlich fast 55 $.

Gold verbilligte sich dagegen etwas. Der Unzenpreis sank auf 1248 $.

Der Euro wird zu 1.0704 Fr. gehandelt; 1 $ kostet 1.0045 Fr.