Unternehmen / Industrie

Swissmem: «Talsohle durchschritten – das sieht man bei den Aufträgen»

Swissmem-Direktor Peter Dietrich erläutert, welche Märkte besonders gut laufen und welchen Trend es bei den Beschäftigungszahlen gibt.

(AWP) Mit der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie geht es wieder zaghaft aufwärts. Nach fast zwei Jahren mit sinkenden Umsätzen sind diese im letzten Quartal erstmals wieder angestiegen. Nicht alle Firmen haben jedoch den Frankenschock überwunden.

Die Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) hat die Talsohle durchschritte, resümiert der Branchenverband Swissmem am Mittwoch. Im zweiten Quartal 2016 drehten die Umsätze dieser Branche erstmals nach sieben Quartalen wieder ins Plus. Sie stiegen gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,8%.

«Nach einem schwarzen Geschäftsjahr 2015 zeigt sich endlich eine dezente Morgenröte am Horizont», sagt Swissmem Direktor Peter Dietrich, «die teilweise sehr einschneidenden unternehmerischen Massnahmen des letzten Jahres beginnen Wirkung zu zeigen».

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?