Unternehmen / Ausland

Siemens steuert angeblich auf Zug-Fusion mit Alstom zu

ICE-Hersteller Siemens und die französische TGV-Schmiede Alstom planen Gerüchten zufolge Europas grössten Zugkonzern als Antwort auf China.

(Reuters) Siemens steht Verhandlungskreisen zufolge vor einem umfassenden Bahntechnik-Bündnis mit dem französischen Rivalen Alstom. Der Aufsichtsrat des Münchner Konzerns, der am Dienstag zu einer Sitzung zusammenkommt, favorisiere eine Fusion der Zug-Sparte mit Alstom, sagten drei mit den Verhandlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag. «Ich glaube, Alstom macht das Rennen», sagte einer der Insider. Damit käme die Produktion der Hochgeschwindigkeitszüge ICE und TGV unter ein Dach.Siemens würde knapp die Mehrheit an dem fusionierten Konzern mit einem Umsatz von rund 15 Mrd. € und mehr als 60.000 Beschäftigten halten, Alstom soll im Gegenzug den Vorstandschef stellen. Ein anderer Insider sagte, der alternativ geprüfte Zusammenschluss mit der kanadischen Bombardier sei für Siemens vom Tisch.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?