Unternehmen / Industrie

Givaudan eröffnet Innovationszentrum in der Schweiz

Die Investitionen dafür belaufen sich auf 120 Mio. Fr. Es ist das bisher grösste Engagement des Konzerns in der Forschung.

(AWP) Der Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan hat in Kemptthal sein neues Flaggschiff-Innovationszentrum eingeweiht. Die Investition dafür beliefen sich auf 120 Mil. Fr. und seien die bisher grössten des Konzerns in die Forschung, teilten die Genfer am Montag mit.

Das Forschungszentrum mit 12’000 Quadratmeter an Arbeitsfläche sei Teil des globalen Innovations-Ökosystems von Givaudan zur Förderung von Know-how und der Zusammenarbeit mit Kunden, Partnern und Start-ups, hiess es weiter. Man wolle dadurch die Bestrebungen zur Schaffung differenzierter und nachhaltiger Aromen-, Geschmacks- und Riechstofflösungen beschleunigen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?