Unternehmen / Gesundheit

Cosmo vermeldet Erfolg in den USA

Nach einer Reihe von Rückschlägen erhält das Pharmaunternehmen die Zulassung für ein neues Antibiotikum gegen Reisedurchfall.

(AWP/RB) Das Pharmaunternehmen Cosmo konnte am Montag endlich eine positive Nachricht aus den USA überbringen. Die Gesundheitsbehörde FDA hat dem Mittel Aemcolo (Rifamycin) zur Behandlung von Reisedurchfall die US-Zulassung erteilt. Vertrieben werden soll es in den USA über die Tochter Aeries Pharmaceuticals, die Cosmo vor zwei Jahren gegründet hat.

Die FDA hatte im Rahmen des Zulassungsantrags Aemcolo bereits vor einem Jahr den Status QIDP (Qualified Infectious Disease Product) erteilt, bestätigt Cosmo am Montag eine Medienmitteilung der US-Behörde vom Wochenende. Dieser Status wird für antibakterielle und antimykotische Arzneimittel zur Behandlung schwerer oder lebensbedrohlicher Infektionen vergeben. Im Rahmen dieser Zertifizierung wurde Aemcolo zudem ein beschleunigtes Zulassungsverfahren gewährt, mit dem sogenannten PDUFA-Datum 16. November.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?