Unternehmen / Immobilien

Züblin-Kapitalerhöhung erfolgreich

Über 90% der angebotenen Aktien des Immobilienunternehmens wurden bezogen. Der Rest wird platziert.

(AWP) Bei der Kapitalerhöhung der Immobiliengesellschaft Züblin wurden 92,4% der total angebotenen Namenaktien im Rahmen der Ausübung von Bezugsrechten bezogen. Die restlichen Namenaktien, für welche die Bezugsrechte nicht ausgeübt wurden, werden am Freitag im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens in einer öffentlichen Platzierung in der Schweiz und im Rahmen von Privatplatzierungen bei institutionellen Investoren ausserhalb der Schweiz und ausserhalb der USA zum Kauf angeboten, teilt das Unternehmen am Freitag mit.

Nicht im Rahmen dieser Platzierung verkaufte Namenaktien werden von Lamesa, dem Anlagevehikel von Grossaktionär Viktor Vekselberg, zum Bezugspreis von 0,05 Fr. pro angebotene Aktie übernommen. Der erwartete Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung belaufe sich – wie bereits früher in Aussicht gestellt – auf mindestens 70,0 Mio. Fr. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?