Unternehmen / Industrie

Dynamik bei Zehnder lässt leicht nach

Analyse | Die auf Raumklima spezialisierte Zehnder Gruppe wächst in China nicht mehr ganz so stark. Der Umsatzanteil der Lüftungen steigt weiter.

Das Geschäft der Zehnder Group hat in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres etwas an Dynamik verloren. Die warmen Temperaturen im Herbst hätten sich negativ auf den Heizkörperumsatz ausgewirkt, teilte das Unternehmen aus Gränichen mit. Der Umsatz wuchs im Berichtsjahr insgesamt 3% (in Lokalwährungen +4%) auf 602,3 Mio. €.

Nochmals verstärkt hat sich die seit Jahren zu beobachtende Entwicklung, dass das Geschäft mit Heizkörpern hinter demjenigen mit Lüftungssystemen zurückbleibt. Gemäss den Eckdaten erhöhte sich 2018 der Lüftungsumsatz 11% (+10%), während die Einnahmen mit Heizkörpern 2% (–1%) schrumpften. Der Zuwachs hat dabei den Rückgang mehr als wettmachen können. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?