Unternehmen / Finanz

«Wir sind in einer Wachstumsphase»

Blaise Goetschin, CEO der Genfer Kantonalbank, erläutert, was sein Institut von den anderen Staatsbanken der Schweiz unterscheidet.

Die Genfer Kantonalbank (Banque Cantonale de Genève, BCGE) ist das älteste Staatsinstitut der Schweiz. Im ersten Halbjahr hat sie im Vergleich mit den anderen kotierten Kantonal- und Retailbanken ein überdurchschnittliches Wachstum erreicht. Blaise Goetschin, CEO der BCGE, erklärt im Interview mit «Finanz und Wirtschaft», wie seine Bank in einem harten Umfeld obenaus schwingen kann und was seine Strategie für die Aktionäre bedeutet.

Herr Goetschin, wie schafft es BCGE, überdurchschnittlich zu wachsen?
Zwei Drittel des Umsatzes machen wir mit Finanzdienstleistungen für Unternehmen, was unüblich ist für eine Kantonalbank. Wir gewähren Kredite auch im Verbund mit anderen Banken, finanzieren Handelsaktivitäten und Immobilienprojekte, führen Fusionen und Übernahmen durch und sind im Private-Equity-Geschäft aktiv. 27% unseres Ertrags realisieren wir zudem in US-Dollar und Euro, sprich im Ausland. Diese Geschäfte haben uns ein gutes Wachstum gebracht, wir werden sie weiter ausbauen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?