Archiv

Weko untersuchtMusikvertrieb

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat eine Untersuchung gegen den Schweizer Ableger der «International Federation of the Phonographic Industry» (IFPI) eröffnet. Die Vorabklärung ergab Anhaltspunkte dafür, dass IFPI Schweiz Parallelimporte gewisser Musikträger, unter anderem CD, behindert hat. Neben der Abklärung dieses Tatbestands sollen auch die Aufnahmebedingungen in den Verband sowie die Erstellung der Schweizer Hitparade untersucht werden.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?