Unternehmen / Industrie

Vetropack mit Rekord

Analyse | Beim Glasverpackungshersteller überschritt der Absatz 2017 erstmals die Grenze von 5 Mrd. Stück.

Vetropack sei 2017 «auf breiter Front» gewachsen, sagte Claude Cornaz an der Bilanzmedienkonferenz. Er war bis Ende 2017 CEO des Glasverpackungsherstellers und soll an der Generalversammlung vom 20. April zum Präsidenten des Verwaltungsrats gewählt werden. Tatsächlich konnten sowohl Umsatz wie Absatz deutlich gesteigert werden. Beim Absatz resultierte mit 5,07 Mrd. Stück sogar ein neuer Rekord. Alle Ländergesellschaften des in Mittel-, Süd- und Osteuropa aktiven Unternehmens mit Sitz in Bülach trugen zur Umsatz- und Absatzsteigerung bei.

Sowohl der Betriebsertrag vor Zinsen und Steuern (Ebit) wie auch die Ebit-Marge lagen deutlich über den Vorjahreswerten. «Diese erfreuliche Entwicklung spiegelt das positive Marktumfeld, die gesteigerte Produktionskapazität und stabile Produktionskosten im Berichtsjahr wider», sagte Cornaz. Aufgrund der hohen operativen Wertschöpfung sowie Kursgewinnen auf Euroguthaben legte der Gewinn ebenfalls markant zu.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?