Unternehmen / Ausland

US-Banken bestehen Stresstest

Alle Institute bekommen von der Notenbank grünes Licht für ihre Aktienrückkauf- und Dividendenpläne.

(Reuters) Die führenden US-Banken haben die weltweite Finanzkrise von 2007/08 abgehakt. Sie stehen mittlerweile deutlich besser da, wie ihnen die amerikanische Notenbank Fed am Mittwoch bescheinigte.

Die 34 grössten Banken des Landes bestanden allesamt beim jährlichen Stresstest auch den zweiten Teil, den die Zentralbanker als den härteren betrachten. Sie bekamen von der Fed grünes Licht für ihre Aktienrückkauf- und Dividendenpläne und dürfen damit mehr von ihren Gewinnen an ihre Eigentümer weiterreichen.

Eine Bank muss nachbessern

Fed-Gouverneur Jerome Powell erklärte, die Institute hätten ein gesundes Kapitalniveau erreicht. Ausserdem wurde ihnen ein verbessertes Risikomanagement attestiert. Nur eine Bank muss nachbessern: Capital One Financial wurde angehalten, bis zum Jahresende einen überarbeiteten Plan vorzulegen. Das Institut darf aber wie die anderen Banken seine Kapitalvorhaben vorantreiben.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?