Unternehmen / Ausland

TUI setzt auf Kreuzfahrten und Erholung bei Türkei-Reisen

Ein starkes Wachstum in der Kreuzfahrtssparte hilft dem deutschen Reiseunternehmen den Verlust zu verringern.

(Reuters) Das Comeback der Urlaubsziele im östlichen Mittelmeer und die steigende Nachfrage nach Kreuzfahrten machen den Reisekonzern TUI zuversichtlich. In den wachsenden Sommerbuchungen sei eine Rückkehr der Türkei und auch Ägyptens als Reiseziele erkennbar, erklärte TUI-Chef Fritz Joussen vor Beginn der Hauptversammlung am Dienstag in Hannover.

Die Türkei-Buchungen aus Deutschland seien um 50% gestiegen gegenüber dem Vorjahr, als Anschläge und politische Krisen die Erholungssuchenden verunsicherten. Auch Griechenland oder Zypern seien wieder gefragt, nachdem die Urlauber in Europa im vergangenen Jahr Spanien oder Portugal vorgezogen hatten. Für die Reiseveranstalter ist das vorteilhaft, da sie wegen der niedrigeren Kosten in der Türkei besser verdienen als in Spanien.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?