Märkte / Makro

Stimmung der US-Konsumenten bessert sich deutlich

Das Barometer für das Verbrauchervertrauen in den USA ist im Februar im Vergleich zum Vormonat überraschend stark gestiegen.

(Reuters) Die Stimmung der US-Konsumenten hellt sich stärker auf als gedacht. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg im Februar zum Vormonat von 91,2 auf 95,5 Zähler, wie die Universität Michigan am Freitag auf Basis vorläufiger Daten mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten nur mit 93,0 Zählern gerechnet. Die positive Stimmung gehe auf das Ende des US-Haushaltsstreits («Government Shutdown») zurück, sagte Umfrage-Experte Richard Curtin. Zudem spiele eine Rolle, dass die US-Notenbank wohl eine Zinserhöhungspause einlegen wolle und vorerst keine weitere Anhebung plane.

Die Verbraucher bewerteten ihre derzeitige Lage besser und schauten auch optimistischer nach vorn. Der private Konsum ist eine Stütze der US-Konjunktur. Er steht für etwa 70% der Wirtschaftsleistung. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?