Unternehmen, die 2018 in der Kategorie «Umbruchsituation» im Fokus stehen:

» Nestle
» Clariant
» Aryzta
» Alpiq
» Sika
» Meier Tobler

Umbau in kleinen

Die Ausgangslage:  Der Druck auf Nestlé-CEO Mark Schneider wächst. Ende Juni meldete sich der aktivistische Investor Dan Loeb zu Wort. Die bisherigen Umbauschritte, um das Wachstum des Nahrungsmittelkonzerns zu beschleunigen, gehen ihm zu wenig weit. Er fordert, dass der Hersteller von Hirz-Joghurt und Nespresso bis zu 15% des Geschäftsvolumens abstösst. Nestlé habe Gelegenheiten ausgelassen, besser für die gegenwärtige Marktsituation gerüstet zu sein, schreibt Loeb in einem offenen Brief an das Management. Tatsächlich waren die Transaktionen bis auf die Partnerschaft mit der US-Kaffeehauskette Starbucks bisher überschaubar. Auch wenn die Entwicklung im ersten Quartal nach oben zeigte und inklusive des Süsswarengeschäfts in den USA 2% des Geschäfts veräussert wurden. 2017 war der Konzern so langsam gewachsen wie noch nie in diesem Jahrhundert.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?