Unternehmen / Schweiz

Schweizer Neulinge erfreuen Anleger

Die meisten neu kotierten Aktien der jüngeren Vergangenheit haben sich gut geschlagen. Für einen guten Jahrgang 2018 braucht es noch grössere IPO.

Die Schweizer Börse hat mit ihren Publikumsöffnungen im ersten Quartal nicht mit anderen Märkten mithalten können. Spitzenwerte wie etwa an der Deutschen Börse gibt es nicht zu melden (vgl. untenstehenden Text). Der hiesige Börsenplatz liegt mit einem Emissionsvolumen von 460 Mio. Fr. zwar über dem schwachen Vorjahresquartal.

Doch um im Gesamtjahr das Vorjahr zu übertreffen, liegt die Messlatte hoch. Denn 2017 kamen die Initial Public Offerings (IPO) in der Schweiz dank zwei grossen Transaktionen (Galenica und Landis+Gyr) auf rund 5 Mrd. Fr. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?