Märkte / Makro

Schweizer Exporte steigen auf Rekordstand

Die Schweizer Ausfuhren klettern erstmals über 19 Mrd. Fr. Derweil sind die Importe rückläufig. Die Uhrenexporte setzen das Wachstum fort.

(AWP) Die Schweizer Exporte haben sich im November 2018 noch weiter erhöht und damit zum zweiten Mal in Folge einen monatlichen Höchstwert erreicht. Die Ausfuhren stiegen auf saisonbereinigter Basis nominal um 1,8% (real +1,0%) auf 19,2 Mrd. Fr. an. Zum ersten Mal konnte somit die Marke von 19 Mrd. Fr. überschritten werden.

Die Importe gingen dagegen um 1,2% (real -1,5%) auf 16,1 Mrd. zurück, womit sie sich seit Juni 2018 in einem Abwärtstrend befinden, wie den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen der Eidgenössischen Zollverwaltung zu entnehmen ist. Damit resultierte im November ein Handelsbilanzüberschuss von 3,1 Mrd. Fr. nach 2,5 Mrd. Fr. im Vormonat.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?