Märkte / Makro

Schweizer Einkaufsmanager weiter zurückhaltend

Zwar legt der Einkaufsmanagerindex der Schweizer Industrie im Mai leicht zu, er verharrt aber klar unter der Wachstumsschwelle.

(AWP) Die Stimmung in der Schweizer Industrie bleibt gedämpft. Der Einkaufsmanager-Index verbesserte sich im Mai zwar ganz leicht, liegt aber nach wie vor klar unterhalb der als Wachstumsschwelle definierten Marke von 50 Punkten.

Im Mai rückte der Purchasing Managers’ Index (PMI) um 0,1 Punkte auf 48,6 Zähler vor, wie die Credit Suisse am Montag mitteilte. Die Grossbank berechnet diesen (saisonbereinigten) Index gemeinsam mit dem Fachverband für Einkauf und Supply Management (procure.ch). Mit einem etwas höheren Wert hatten im Vorfeld der Publikation die von AWP befragten Ökonomen gerechnet: Ihre Schätzungen lagen zwischen 49,0 und 51,0 Punkten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?