Märkte / Makro

Schweiz erzielt erneut hohen Leistungsbilanzüberschuss

Die Schweiz hat im ersten Quartal im Handel mit dem Ausland insgesamt 17,2 Mrd. Fr. mehr eingenommen, als sie ausgegeben hat.

(AWP) Die Schweizer Volkswirtschaft hat im ersten Quartal 2019 in ihrer Leistungsbilanz erneut einen hohen Überschuss erzielt: Die Schweiz nahm im Verkehr mit dem Ausland insgesamt 17,2 Mrd. Fr. mehr ein als sie ausgab. Damit liegt der Leistungsbilanzüberschuss verglichen mit dem entsprechenden Vorjahresquartal in etwa auf gleicher Höhe.

Gegenüber dem ersten Quartal 2018 habe im Dienstleistungshandel ein höherer Einnahmenüberschuss resultiert, während bei den Sekundäreinkommen ein höherer Ausgabenüberschuss angefallen sei, teilte die Schweizerischen Nationalbank (SNB) am Freitag mit. Die Salden des Warenhandels und der Primäreinkommen veränderten sich im Vergleich zum Vorjahr derweil kaum. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?