Unternehmen / Gesundheit

Roche profitieren von Pfizer-Rückschlag

Die US-Arzneimittelbehörde lehnt Pfizers Nachahmerversion des Roche-Brustkrebsmedikaments Herceptin ab.

(Reuters) Ein abschlägiger Bescheid der US-Arzneimittelbehörde FDA für eine Nachahmerversion des Roche-Brustkrebsmedikaments Herceptin hat den Genussscheinen des Schweizer Pharmariesen am Montag Auftrieb gegeben. Die Titel stiegen um 1,5%. Der Anstieg des Indexschwergewichts bremst damit den Rückgang der Schweizer Börse merklich.

Die FDA lehnte am Montag die Zulassung einer Nachahmerversion der biotechnologisch hergestellten Arznei Herceptin – eines sogenannten Biosimilars – von Pfizer ab und forderte von dem US-Pharmakonzern zusätzliche Daten an. Pfizer zufolge handle es sich um technische Daten, zusätzliche Informationen zur Sicherheit oder Wirksamkeit des Biosimilas wolle die Behörde nicht.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?