Unternehmen / Industrie

Schweiter ist in einer neuen Liga

Analyse | Das Industrieunternehmen ist in vier Jahren fast 50% auf 1 Mrd. Fr. Umsatz gewachsen. Dabei hat sich die Profitabilität besser als der Umsatz entwickelt.

Schweiter ist in ausgezeichneter Form. Schon das Semesterergebnis liess erahnen, dass 2016 ein deutlich profitableres Jahr werden würde als das vorherige. Und so ist es: Mit einem 10% höheren Umsatz steigerte das Industrieunternehmen die Gewinnzahlen je nach Stufe der Erfolgsrechnung 36 bis 48%.

Trotzdem bleibt die Dividende bei 40 Fr. – einem seit 2012 unveränderten Niveau. Eine Erhöhung hätte mit Blick auf die hohe Nettoliquidität von 180 Mio. Fr., eine Eigenkapitalquote von 70% und die guten Aussichten gewiss dringelegen. Anderseits schüttet Schweiter 60% des betrieblichen Cashflows und 80% des Gewinns aus. Zudem bleibt die Dividendenrendite mit 3,5% ansehnlich. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?