Unternehmen / Immobilien

Orascom investiert und verzichtet auf Marge

Analyse | Trotz einer deutlichen Umsatzsteigerung 2018 kann der Immobilienentwickler keine schwarzen Zahlen ausweisen. Für 2019 gibt es einen konkreten Ausblick.

(AWP/GA) Die Orascom Development Holding (ODH) sieht im Immobilien- und im Hotelgeschäft in diversen Projekten weitere Fortschritte in diesem Jahr. «Wir blicken sehr positiv auf das laufende Jahr», sagte ODH-Chef Khaled Bichara am Freitag an einer Telefonkonferenz.

Erstmals gab das vom Investor Samih Sawiris kontrollierte Unternehmen wieder einen konkreten Ausblick. Für das laufende Jahr wird wieder mit einer klaren Umsatzzunahme gerechnet. Nicht verbessern dürfte sich allerdings die Profitabilität. Genannt wird ein Ziel von 400 Mio. Fr. Umsatz (nach 340 Mio. Fr. im letzten Jahr) und einem bereinigten Betriebsergebnis auf Stufe Ebitda von 74 bis 77 Mio. Fr.  (i.V. 70 Mio. Fr.). Das zeigt, dass die Margen im laufenden Jahr nicht steigen werden. Bichara nennt als Grund die zahlreichen Investitionen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?