Unternehmen / Konsum

Nestlé besser als Buffett

«Big is beautiful» stösst im Nahrungsmittel- und Getränkesektor an Grenzen.

Vor drei Jahren gab es Umwälzungen in der Nahrungsmittel- und Getränkebranche. Die Strategie Merger & Acquisitions lief zu Hochform auf. Ihre Architekten: Jorge Paulo Lemann, Financier und Stratege aus Brasilien mit Schweizer Pass, und Warren Buffett, Anlegerlegende aus den USA. Die beiden fusionierten mit eigenem Kapitaleinsatz und mit namhaften Fremdmitteln Burger King und Tim Hortons zu Restaurant Brands. Auch der Zusammenschluss von Kraft Foods und Heinz ging auf ihre Initiative zurück. Grösster Deal war die Formung des Bierriesen AB InBev durch die Übernahme von SAB Miller. Investoren begrüssten die Initiativen, um die über weite Strecken träge gewordene Branche aufzurütteln. Was ist bis Sommer 2018 daraus geworden? Ein Überblick.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?