Unternehmen / Ausland

Morgan Stanley schlägt sich besser als Goldman Sachs

Die US-Grossbank hat den Gewinn im dritten Quartal trotz des schwächelnden Handelsgeschäfts gesteigert. Bei Goldman Sachs bricht das Handelsgeschäft ein.

(Reuters) Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat sich im dritten Quartal besser geschlagen als die Rivalin Goldman Sachs.

Während Goldman wegen des schwächelnden Anleihehandels und höherer Steuern am Dienstag einen Gewinnrückgang um 3% auf 2,04 Mrd. $ verbuchte, konnte Morgan Stanley das Ergebnis dank eines starken Beratungsgeschäfts und einer florierenden Vermögensverwaltung um 11% auf 1,69 Mrd. $ steigern.

Im wichtigen Geschäft mit der Beratung bei Fusionen und Übernahmen verteidigten Goldman Sachs und Morgan Stanley im dritten Quartal ihre Stellung als weltweit erfolgreichste Investmentbanken. Insgesamt legten die Erträge von Morgan Stanley um 3% auf 9,2 Mrd. $ zu, bei Goldman Sachs wuchsen sie um 2% auf 8,33 Mrd. $.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?