Unternehmen / Konsum

Ein guter Deal für Mobilezone

Analyse | Die Übernahme von TPHCom in Deutschland ermöglicht dem Handyspezialisten weiteres Wachstum. Die Aktien bleiben atttraktiv.

Mobilezone will im deutschen Mobilfunkmarkt weiter wachsen. Mit der Übernahme von TPHCom, der früheren The Phone House Company, will der Schweizer Handyspezialist insbesondere das Vermittlungsgeschäft mit grossen Netzbetreibern stärken.

Im Zentrum der 50 Mio. € teuren Akquisition steht vor allem die langjährige Zusammenarbeit von TPHCom mit Vodafone, die seit 26 Jahren besteht. «Sie ist auch in Zukunft gesichert», sagte Mobilezone-CEO Markus Bernhard im Gespräch mit «Finanz und Wirtschaft» am Freitag.

Derzeit werden rund 600’000 Vodafone-Kunden von TPHCom mit Dienstleistungen bedient. Nun wird es darum gehen, zusammen mit der deutschen Mobilezone-Tochter EinsAmobile das Geschäft mit Vodafone weiterzuentwickeln. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?