Unternehmen / Gesundheit

Medacta bereitet Börsengang vor

Die Schweizer Börse soll mit der Tessiner Medtech-Firma weiteren Zuwachs erhalten, heisst es laut Insidern.

(Reuters/SPU) Das Medizintechnikunternehmen Medacta bereitet Insidern zufolge den Börsengang an der Schweizer SIX vor. Die Transaktion könnte im kommenden Frühling über die Bühne gehen, wie drei mit der Situation vertraute Personen erklärten. Federführend bei dem Börsengang seien die Grossbanken Credit Suisse und Morgan Stanley. Ebenfalls beteiligt seien JPMorgan und UBS.

Die Schweizer Medacta entwickelt und produziert mit rund 930 Mitarbeitern orthopädische Implantate wie etwa Knieprothesen oder Wirbelsäulen-Ersatzprodukte. Die in Familienbesitz stehende Firma erwirtschaftet einer der Personen zufolge einen Umsatz von rund 300 Mio. Fr. Vorerst dürfte nur eine Minderheit der Aktien der Firma mit Hauptsitz im Kanton Tessin in der Südschweiz an Investoren verkauft werden. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?