Unternehmen / Konsum

MCH-Gruppe erwartet weiteren Verlust

Nach tiefroten Zahlen für 2018 verzichtet die Messebetreiberin auf eine Ausschüttung. Auch 2019 dürfte zu einem Verlustjahr werden.

(AWP) Die Messebetreiberin MCH hat im vergangenen Jahr einen Verlust von 190,4 Mio. Fr. eingefahren. Bereits im Vorjahr waren die Zahlen mit 110 Millionen tiefrot ausgefallen. Der Verwaltungsrat beantragt deswegen, dass die Aktionäre für dieses Jahr auf eine Dividende verzichten. Diese müssen sich zudem auf ein weiteres Verlustjahr einstellen.

MCH musste insgesamt 132,3 Mio. auf die Messehallen abschreiben, wie die Gruppe am Freitag mitteilte. Sie hatte bereits angekündigt, dass eine Korrektur anfallen werde, die einen Jahresverlust in dreistelliger Millionenhöhe nach sich ziehen könnte.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?