Unternehmen / Gesundheit

Lonza spannt mit dänischem Bioscience-Unternehmen zusammen

Der Schweizer Pharmazulieferer und die dänische Chr. Hansen gründen ein Joint Venture im Mikrobiom-Bereich.

(AWP) Der Pharmazulieferer Lonza gründet mit dem dänischem Bioscience-Unternehmen Chr. Hansen ein Joint Venture für die Entwicklung von lebenden biotherapeutischen Produkten (LBP). Der Hauptsitz des Gemeinschaftsunternehmens soll in Basel sein, zudem wird es über Produktionsstätten in Dänemark und der Schweiz verfügen.

Für das Gemeinschaftsunternehmen seien schrittweise Investitionen von rund 90 Mio. € über drei Jahre geplant, die zu gleichen Teilen auf die beiden Partner verteilt seien, teilte Lonza am Dienstagabend mit. Das Joint Venture werde dabei bestehende Anlagen im dänischen Hørsholm (DK) modernisieren und neue Produktionseinrichtungen in Basel für präklinische bis Phase-II-Projekte einrichten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?