Unternehmen / Schweiz

Leerverkäufer setzen auf Aktien von Landis+Gyr

Wie im Vormonat gehören aktuell Landis+Gyr, AMS und Meyer Burger zu den prozentual am meisten leerverkauften Titeln am Schweizer Aktienmarkt.

Wie schon seit einiger Zeit stehen die Aktien des Stromzählerherstellers Landis+Gyr bei Leerverkäufern hoch im Kurs. Das Zuger Unternehmen ist unter Druck, der Aktienkurs fällt fast von Monat zu Monat weiter. Ein gutes Geschäft für Leerverkäufer, die die Titel verkaufen, ohne sie bereits zu besitzen, in der Erwartung, sich zum Erfüllungstermin billiger mit den Valoren eindecken zu können. Gemessen an allen ausstehenden Aktien von Landis+Gyr ist derzeit mehr als jede fünfte geshortet. Das entspricht gegenüber dem Vormonat einer Zunahme um 2%, wie aktuelle Zahlen des Finanzdatendienstes IHS Markit zeigen. Im vergangenen Monat waren Landis+Gyr bereits die am zweithäufigsten geshortete Aktie im Swiss Performance Index (SPI).

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?