Unternehmen / Industrie

Kudelski enttäuscht schon wieder

Analyse | Trotz vorher publizierter Gewinnwarnung, das Halbjahresergebnis ist eine Enttäuschung. Das Unternehmen bestätigt aber den Ausblick für 2018.

Kevin Buri

Der Verschlüsselungsspezialist Kudelski hat die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2018 präsentiert. Dass die Finanzzahlen aus technischen Gründen am Mittwoch verspätet geliefert wurden, spiegelt in etwa die momentane Verfassung wieder, in welcher sich die Technologiegruppe befindet. Das Unternehmen ist  noch immer in einer tiefgreifenden Restrukturierungsphase, welche mit hohen Kosten verbunden ist. Dennoch schaut Kudelski positiv in das zweite Halbjahr und bestätigt den Ausblick für 2018.

Das Unternehmen musste im Vergleich zur Vorjahresperiode einen Umsatzrückgang von 10,3% auf 446,1 Mio. $ verbuchen. Beim operativen Ergebnis (Ebit) resultierte ein Verlust von 30,2 Mio. $. Darin enthalten sind Restrukturierungskosten von 28 Mio. $. Sowohl beim Umsatz wie auch beim Ebit wurden die Erwartungen deutlich verfehlt. Analysten rechneten durchschnittlich mit 526 Mio. $ Umsatz und einem operativen Verlust von 19 Mio. $.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?