Unternehmen / Energie

Kanton Bern kritisiert BKW-Löhne

Der Berner Regierungsrat fordert wenige Tage vor der GV vom Verwaltungsrat, das Vergütungsmodell zu überprüfen.

(AWP) Der Energiekonzern BKW steht im Vorfeld der Generalversammlung wegen der Managerlöhne in der Kritik. Der Kanton Bern, welcher Mehrheitsaktionär ist, erachtet die Entwicklung der Saläre für das oberste Kader als problematisch.

«Mit Sorge» beobachtet der Berner Regierungsrat die Entwicklung der Topsaläre, wie aus einer Mitteilung vom Dienstag hervorgeht. Von einem Reputationsrisiko für den Berner Energieversorger ist die Rede. Der Regierungsrat fordert daher vom Verwaltungsrat, das Vergütungsmodell zu überprüfen.

Gleichzeitig sei er sich bewusst, dass die auffällige Lohnsteigerung im Jahr 2018 wesentlich durch Sondereffekte verursacht wurde. Der Verwaltungsrat solle das Vergütungsmodell anpassen, um künftig eine Entwicklung in dieser Art zu vermeiden. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?