Auf dem Laufsteg wirken Zara und H&M äusserst attraktiv. Beide Kleidermarken sind modisch und preiswert. Diesbezüglich liegen sie nahe beieinander. Die Kleider für Damen, Herren und Kinder werden rund um den Erdball verkauft. Bei beiden heisst das Erfolgsrezept: Fast Fashion. Im Nu werden die neusten Modetrends imitiert, umgesetzt und im Laden verkauft.

Zara hat den spanischen Gründer Amancio Ortega zum reichsten Mann Europas gemacht und H&M die Gründerfamilie Persson zur zweitreichsten in Schweden. Noch immer sind sie die Ankeraktionäre: Ortega hält 59,3% der Inditex-Aktien und die Familie Persson besitzt 38% der Titel und 70% der Stimmen von H&M.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?