Märkte / Aktien

In Europa werden wieder Deals eingefädelt

Das Umfeld für Übernahmen, Aktienrückkäufe und andere Transaktionen hat sich verbessert. FuW präsentiert Unternehmen, die davon profitieren könnten.

Europas Wirtschaftskapitäne scheinen wieder häufiger Elvis Presley zu hören: «A little less conversation, a little more action, please» sang der King of Rock and Roll vor bald fünfzig Jahren. Und die Action hat jüngst zugenommen: Eine Mischung aus besserer Konjunktur, günstigem Fremdkapital und gesunden Unternehmensbilanzen hat die Lebensgeister der CEO geweckt. Der Vormarsch aktivistischer Aktionäre begünstigt die Zunahme bei den Transaktionen ebenfalls.

Der Dornröschenschlaf dauerte Jahre. Während in den USA Fusionen und Übernahmen, Aktienrückkäufe, aber auch Restrukturierungen schon lange auf Hochtouren laufen, ist Europa bislang zurückgeblieben – die Eurokrise sorgte für Verunsicherung. Doch nun scheint die Wende eingesetzt zu haben. Das ist ein positives Signal an die Anleger, zeigt es doch, dass die Unternehmen die Aktionärsinteressen wahrnehmen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?