Unternehmen / Finanz

Bündner KB erhöht die Jahresziele

Analyse | Der Gewinn steigt zur Jahresmitte 9% – auch dank Einmaleffekten. Trotz verbesserter Gewinnperspektive sind die Titel teuer.

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) erhöht nach einem über Erwarten starken Zwischenergebnis zur Jahresmitte die Ziele für das Gesamtjahr: Neu wird ein Konzerngewinn von 170 bis 173 Mio. Fr. angestrebt, nach zuvor 166 bis 170 Mio. Der Gewinn je Partizipationsschein soll auf 73 Fr. steigen. Bisher hatte die Führung eine Bandbreite von 64 bis 67 Fr. angepeilt.

Trotz der verbesserten Aussichten sind die Titel der GKB mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 21 für das laufende Jahr noch immer teuer. Auch die Dividendenrendite ist mit geschätzt 2,5% unterdurchschnittlich – Qualität hat eben ihren Preis. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?