Unternehmen / Ausland

Glänzendes Geschäft für Nike

Der weltgrösste Sportartikelherstellter hat im ersten Quartal den Umsatz um 7,7% auf 6,97 Mrd. $ erhöht. Die Nike-Aktien schlossen nachbörslich knapp 6% im Plus.

(Reuters) Glänzende Geschäfte in Nordamerika und Europa haben Nike im ersten Quartal zu einem Gewinnsprung verholfen. Der Überschuss stieg im Vorjahresvergleich um 38% auf 780 Mio. $, wie der weltgrösste Sportartikelhersteller am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Der Umsatz des Adidas -Rivalen erhöhte sich um 7,7% auf 6,97 Mrd. $. Am Markt kamen die Zahlen sehr gut an. Nachbörslich schoss die Nike-Aktie um knapp 6% in die Höhe.

In Nordamerika steigerte Nike den Umsatz um 9% und in Westeuropa trotz Schuldenkrise um 8%. Die Auftragsbücher des US-Konzerns sind prall gefüllt. Die weltweiten Bestellungen, die noch in diesem Jahr ausgeliefert werden sollen, verbesserten sich um 10%. Den Gewinn je Aktie bezifferte Nike mit 86 Cent, womit das Unternehmen die Analystenschätzungen von lediglich 78 Cent übertraf.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?