Unternehmen / Schweiz

Für DKSH endet eine Ära

Der Dienstleister orientiert am Donnerstag über das Jahresergebnis 2018 und über Wechsel im Verwaltungsrat.

Stefan Butz wird am Donnerstag zum zweiten Mal als CEO einen Jahresabschluss von DKSH präsentieren. Sein Vorgänger Jürg Wolle, der heutige Verwaltungsratspräsident, wird das Unternehmen dagegen an der nächsten Generalversammlung im März verlassen. Er hatte für den auf Asien ausgerichteten Dienstleistungskonzern eine Ära geprägt: Nach dem Zusammenschluss von Diethelm Keller und Siber Hegner im Jahr 2002 übernahm er das Amt als CEO von DKSH und behielt es bis März 2017, als er Verwaltungsratspräsident wurde. Warum er dieses Amt nach nur zwei Jahren abgibt, ist nicht ganz klar. Vermutet wird, dass er mit der Leistung seines Nachfolgers Butz, den er selbst geholt hat, nicht glücklich ist. Ebenfalls unbekannt ist derzeit, wer den Posten von Wolle übernehmen wird.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?