Märkte / Aktien

Schweizer Börse schliesst mit Gewinnen

Gute Wirtschaftszahlen beflügeln die Märkte weltweit. Am heimischen Markt waren vor allem Finanztitel gesucht.

Angesichts positiver Konjunkturdaten aus Übersee und Europa handelte die Schweizer Börse am Mittwoch freundlich. SMI (SMI 9'649.91 +0.25%) und SPI (SXGE 11'955.55 +0.54%) avancierten.

Gesucht waren vor allem Finanzwerte wie Credit Suisse (Credit Suisse 7.79 -1.09%), UBS (UBSG 9.13 -0.76%), Julius Bär (BAER 34.41 -1.32%) und Swiss Life (SLHN 322.00 -0.12%). Abschläge mussten hingegen Novartis (NOVN 86.08 -0.44%), Richemont (CFR 52.34 -1.87%), Geberit (GEBN 402.00 -1.57%) und Swatch Group (UHR 185.00 -2.43%) hinnnehmen.

In Frankfurt schloss der deutsche Leitindex Dax (DAX 10'419.35 -0.9%) nach freundlichem Start unverändert. Gemäss Daten von Markit hat die Konjunktur im Euroraum zum Jahreswechsel so kräftig angezogen wie seit rund fünfeinhalb Jahren nicht mehr.

Wallstreet setzt im neuen Börsenjahr die gute Performance fort. Dow Jones, S&P 500 (S&P 500 2'776.00 -0.17%) und Nasdaq legen zu. Der Dow nähert sich weiterhin seiner Bestmarke von 20’000 Punkten an.

Auch die Börsen in Asien sind nach der Feiertagspause positiv ins neue Jahr gestartet. Für gute Stimmung bei den Anlegern sorgten am Mittwoch freundliche globale Konjunkturdaten, die in den vergangenen Tagen veröffentlicht wurden. Zudem ist Japans Industrie einer Umfrage zufolge im Dezember so stark gewachsen wie seit einem Jahr nicht mehr.

Der Euro avanciert zum Franken und steht bei 1.07 Fr. Der Dollar gibt hingegen nach und steht bei 1.02 Fr.

Die Preise für Öl der Sorten Brent und WTI (WTI 16.15 -8.65%) erholen sich leicht. Auch der Preis für Gold legt zu.