Unternehmen / Finanz

Finanzboutique Gottex holt in letzter Minute Aktionärsbeschlüsse

Die Aktien sind im Keller. Beschlossen sind ein Kapitalschnitt und ein Namenswechsel. Präsident Arpad Busson exponiert sich als Philanthrop und Risikomanager.

Das Westschweizer Hedge-Funds-Unternehmen Gottex hat am letzten Börsentag des Jahres zur ausserordentlichen Generalversammlung am juristischen Sitz auf der Kanalinsel Guernsey geladen. Das eng geflochtene Aktionariat hat alle Traktanden durchgewunken. Beschlossen wurden der Namenswechsel zu LumX Group und die Kapitalsanierung durch Umbuchung von Aktiennennwert auf Reserven.

Die Aktien sind nach einer Serie von Verlustausweisen allein dieses Jahr gut 40% gesunken. Die einst vom Finanzakteur Joachim Gottschalk gegründete Gesellschaft ist auf einen Börsenwert von 32 Mio. Fr. zurückgefallen. Die für Kunden betreuten Vermögen machen zwar noch immer mehr als 6 Mrd. Fr. aus, doch die daraus erzielten Einnahmen reichen nicht aus.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?