Märkte / Makro

«Feuerkraft ist kleiner als in der Finanzkrise»

Gordon Brown, der frühere Premierminister Grossbritanniens, sieht die Welt schlechter vorbereitet auf eine neue Krise. Schuld sind auch die Protektionisten.

Tritt er vor die Menschen, blüht er sichtlich auf. Der frühere Profi-Politiker Gordon Brown, der in der Spitze seiner Karriere als Prime Minister von Grossbritannien diente, kann den Raum für sich einnehmen, wie er gerade an der Finanzmesse Finanz’19 in Zürich bewiesen hat. Der Labour-Politiker mag weniger bekannt sein als sein Vorgänger und Parteifreund Tony Blair, unter dem er zwischen 1997 und 2007 Finanzminister und damit für sämtliche Wirtschaftsfragen zuständig war. Doch kaum war Brown in 10 Downing Street eingezogen, zog die Finanzkrise auf. Und auf der Insel tobte die Krise früher und heftiger als im Rest Europas. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?