Unternehmen / Ausland

Ex-Volkswagen-Chef angeklagt

Im Dieselskandal von VW hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Betrugs gegen fünf Beschuldigte erhoben, darunter den früheren Konzernchef Martin Winterkorn.

(Reuters) Ex-Volkswagen-Chef Martin Winterkorn muss sich wegen des Diesel-Skandals wohl vor Gericht verantworten. Gegen den früheren Manager und vier weitere Personen werde Anklage erhoben wegen schweren Betrugs und unlauteren Wettbewerbs, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig am Montag mit. Daneben wirft die Anklagebehörde den Führungskräften teilweise auch Untreue, Steuerhinterziehung sowie mittelbare Falschbeurkundung vor. Der Tatzeitraum erstrecke sich vom 15. November 2006 bis zum 22. September 2015. Die Beschuldigten hätten die Existenz einer illegalen Abschalteinrichtung, die die Emissionswerte von Diesel-Autos auf dem Prüfstand verringerte, bewusst verschwiegen, so die Staatsanwaltschaft.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Kornelius Hug 15.04.2019 - 15:08

Spät, aber immerhin. Eine solche Anklage freut niemanden, aber leider ist sie mehr als gerechtfertigt.