Unternehmen / Schweiz

Ems-Chemie warnt vor Rohstoffengpässen

Die Umsatzzahlen für neun Monate zeigen anhaltendes Wachstum. Die Prognosen werden bestätigt.

(AWP) Die auf Polymere und Spezialchemikalien ausgerichtete Ems-Gruppe ist in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2018 weiter gewachsen. Der Umsatz erhöhte sich in den Monaten Januar bis September um 10,8 % auf 1,77 Mrd. Fr.

Gewinnzahlen gibt Ems-Chemie zu den ersten neun Monaten jeweils nicht bekannt. Der Ausblick auf das Gesamtjahr bleibt aber unverändert, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

In der Autoindustrie, sie steht für rund 60% des Umsatzes, stellt Ems verzögerte Modellzulassungen und eine allgemeine Unsicherheit mit Blick auf die künftigen politischen Rahmenbedingungen fest. Bei vielen internationalen Firmen sei der Geschäftsausblick verhalten.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?