Unternehmen / Konsum

Emmi erhöht Beteiligung

Der Milchverarbeiter weitet seine Tätigkeit in Brasilien aus.

Emmi (EMMN 1'038.00 +1.57%) baut das Auslandgeschäft weiter aus. Der Luzerner Milchverarbeiter erhöht die 2017 an der brasilianischen Molkerei Laticínios Porto Alegre Indústria e Comércio erworbene 40%-Beteiligung auf 70%. Angaben zum Kaufpreis machen die Unternehmen nicht.

Im vergangenen Geschäftsjahr hat Emmi das erste Mal in ihrer Geschichte mehr als jeden zweiten Franken im Ausland erwirtschaftet. Bei der Expansion geht der Milchverarbeiter oft schrittweise vor: Bei erfolgreicher Zusammenarbeit werden anfängliche Minderheitsbeteiligungen aufgestockt. So auch im Fall des brasilianischen Unternehmens, das zu den drei grössten Molkereien in seinem Hauptmarkt Minas Gerais gehöre. 2018 erwirtschaftete Laticínios Porto Alegre umgerechnet rund 160 Mio. Fr. Das entspricht knapp 5% des Umsatzes der Luzerner.

Das Engagement von Emmi im Ausland macht sich bezahlt. Die Region Americas wuchs in den vergangenen Jahren deutlich schneller als der gesättigte Heimmarkt. Vieles ist in den Aktien aber bereits eingepreist. Mit einem KGV von 28 für 2019 sind die Titel teuer. Ein Einstieg drängt sich nicht auf.