Unternehmen / Schweiz

Doppelmandate halten sich hartnäckig

In 8% der kotierten Unternehmen ist der Verwaltungsratspräsident auch CEO. Corporate-Governance-Spezialisten sehen Probleme.

Bei Corporate-Governance-Spezialisten ist sie verpönt, in Unternehmen kommt sie gleich wohl immer wieder vor: die Personalunion von Verwaltungsratspräsident (VRP) und Chief Executive Officer (CEO). 2018 war sie gemäss einer Erhebung des Stimmrechtsberaters zRating in 8% der an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen gegeben – zwei Prozentpunkte mehr als 2017 (vgl. Grafik).

Neuester Zugang bei den Ämterkumulierern ist Jens Alder, der ab 2019 die Doppelfunktion beim Energiekonzern Alpiq ausüben wird. Ebenfalls schon Anfang 2019 wird die Liste einen Namen kürzer: Beim Gebäudetechniker Zehnder wird dann Matthias Huenerwadel Verwaltungsratspräsident Hans-Peter Zehnder als CEO ablösen, der dieses Amt seit Februar 2018 zusätzlich interimistisch innehatte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?