Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 21. Dezember 2016

Die Themen: Leonteq verspielt die Glaubwürdigkeit. Bewegung im Aktionariat von Galenica. Die hohe Qualität von Kardex, und: Wer ist Schweizer Manager des Jahres 2016?

«Ich bin der Überzeugung, dass es keinen Unsinn gibt, den eine Regierung ihren Untertanen nicht einreden könnte.»
Bertrand Russell
brit. Philosoph (1872–1970)

Lieber Investor

Normalerweise bin ich ein ausgeglichener Mensch. Wenig bringt mich aus der Ruhe. Doch es kommt vor, da werde ich wütend, und am Montag war das der Fall. Die Gewinnwarnung des Derivatspezialisten Leonteq ist ein Trauerspiel sondergleichen. Die heftige Marktreaktion – minus 32% in zwei Tagen – zeigt das Ausmass der Enttäuschung.

Mein Problem ist nicht die Gewinnwarnung per se. Das kann in den besten Unternehmen vorkommen. Aber: Am 16. November, vor bloss vier Wochen, hat Leonteq einen Investorentag durchgeführt. Ich hatte im Vorfeld darüber geschrieben und erwähnt, dass ich auf das Drittquartals-Update gespannt sei; in der ganzen Struki-Branche war ja bekannt, dass die Geschäfte nicht gut laufen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Lothar Schuster 20.12.2016 - 19:00

Mir gefällt das Zitat, das Sie Ihrer heutigen Kolumne vorangestellt haben. Darüber könnte auch Angela Merkel mal nachdenken.