Unternehmen / Praktikus

Der Praktikus vom 2. November 2016

Die Themen: ein gehässiger Ton bei Sika, schwache Kommunikation bei SGS, hohe Erwartungen an Calida und der Investorentag bei Leonteq.

«Ehrlichkeit ist das erste Kapitel im Buch der Weisheit.»
Thomas Jefferson
Dritter Präsident der USA (1743–1826)

Lieber Investor

Endlich. Die Richter des Kantonsgerichts Zug haben im Fall Sika gesprochen. Der Verwaltungsrat des Bauchemiekonzerns unter Präsident Paul Hälg hat einen wichtigen Sieg errungen. Was nun?

Zunächst: Nach dem Richterspruch ist vor dem Richterspruch. Die Schenker-Winkler Holding der Familie Burkard hat angekündigt, das Urteil anzufechten. So gesehen kann die Blockade noch gut und gerne zwei Jahre anhalten. Ich masse mir nicht an, die juristische Argumentation des Urteils zu hinterfragen. Wir leben – zum Glück – in einem Rechtsstaat, und es ist das gute Recht der unterlegenen Partei, das Verfahren weiterzuziehen. Wenn nötig bis vor Bundesgericht, bis eine finale Rechtsprechung erreicht ist. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?