Märkte / Aktien

Der Fluch der Grösse

«Big» ist nicht immer «Beautiful». Aus Anlegersicht kann es sich lohnen, die Gewichtung der wertvollsten Unternehmen zu begrenzen.

Nichts scheint den Höhenflug der globalen Aktienmärkte aufhalten zu können – weder die enttäuschende Gewinndynamik noch die stattlichen Bewertungen. Das aktuelle Börsengefüge weist freilich einen potenziellen Schwachpunkt auf. So wird die Rekordjagd primär von einer kleinen Gruppe Mega Caps wie Apple getragen. Deutlich macht dies der MSCI-Weltindex, der jüngst ein neues Allzeithoch markiert hat – von dessen Mitgliedern im laufenden Jahr aber nicht einmal 7% eine neue Bestmarke erklommen haben. Diese Konzentration kann nachteilige Folgen haben – nicht nur für die Realwirtschaft, sondern auch für die Anleger. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.
Roland Hartmann 02.03.2017 - 07:59

tiefergehend als meiste vergleichbare Kommentatre.