Unternehmen / Finanz

«Das Geschäftsmodell überdenken»

Markus Gygax, CEO von Valiant, sichert die Refinanzierung der Bank mit der Ausgabe von hypothekarisch besicherten AAA-Bonds.

Kontrastreicher als Valiant geht es nicht. Der Hauptsitz am Berner Bundesplatz ist aussen ehrwürdig, innen aus Beton und Glas. Im Büro des CEO hängt grossformatige moderne Kunst über einem knarrenden Parkett.

Auch unternehmerisch wird modernisiert. «Irgendwann werden wir unser Geschäftsmodell überdenken müssen», sagt Markus Gygax im Gespräch mit der FuW voraus. «Heute leben wir fast ausschliesslich vom Bilanzgeschäft, in zehn Jahren dürfte das Banking ganz anders funktionieren.» Die Ertragsstruktur werde sich verändern. Wie, weiss auch der CEO noch nicht. 77% der Einnahmen von Valiant stammen aus dem Zinsgeschäft. Die Zinsen sinken seit zwanzig Jahren. Die Margen gerieten unter Druck, bis Valiant sie ab 2013 stabilisieren konnte. Neue Kredite vergibt sie gegenwärtig zu durchschnittlich 1,23%. Bis jetzt konnte die grösste Regionalbank der Schweiz die Zinsmarge auf 110 Basispunkten halten. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?