Unternehmen / Industrie

Dank Leichtbau mehr Gewicht an der Börse

Schweiter und Gurit haben den Unternehmenswert 2016 markant gesteigert. Mit welcher Aktie fahren Investoren in Zukunft besser?

Beide Gesellschaften haben ihre Aktionäre im vergangenen Jahr verwöhnt. Der Gesamtertrag (Kursgewinn plus Dividende) der Schweiter- und der Gurit-Valoren summierte sich auf je rund 40%. Sowohl das eine wie das andere Unternehmen profitiert vom Trend zum Leichtbau in der Industrie, mit dem sich Gewicht, Energie und damit Kosten reduzieren lassen.

Schweiter und Gurit erwirtschaften einen wesentlichen Teil des Umsatzes mit Verbundwerkstoffen und Kernmaterialien. Sie werden für sogenannte Sandwichkonstruktionen eingesetzt, eine Form des Leichtbaus. Direkte Konkurrenten sind die beiden Unternehmen vor allem im Windenergiegeschäft. Gurit erwirtschaftet in diesem Bereich über 40% des Umsatzes von 350 Mio. Fr., bei Schweiter dürfte der Anteil etwa 15% betragen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?