Unternehmen / Finanz

Castle Private Equity plant Ausschüttung an Aktionäre

Das Gremium des Konzerns hat beschlossen, an einer ausserordentlichen GV über die geplante Ausschüttung an die Aktionäre zu verhandeln.

(AWP) Der Verwaltungsrat der an der SIX kotierten Beteiligungsgesellschaft Castle Private Equity plant eine Ausschüttung an die Aktionäre. Das Gremium hat entsprechend beschlossen, eine ausserordentliche Generalversammlung (ao GV) einzuberufen und den Aktionären die Ausschüttung von allgemeinen gesetzlichen Reserven aus den Kapitaleinlagen von 1,25 Fr. pro Aktie zu unterbreiten, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend heisst.

Die ao GV ist den Angaben zufolge auf Mittwoch, den 27. November 2013 angesetzt. Im Fall der Annahme des Antrages werde die entsprechende Ausschüttung, die nicht der Verrechnungssteuer unterliegt, am Freitag 6. Dezember 2013 erfolgen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?