Märkte / Aktien

SMI schliesst unter 10’000-Punkte-Marke

Die Aussicht auf weiterhin weit offene Geldschleusen der Zentralbanken haben die Anleger an die Börse gelockt. Der Schweizer Leitindex liegt aber wieder unter der psychologisch wichtigen Marke.

(AWP/SPU/CF) Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag mit Gewinnen gehandelt, allerdings ist er wieder unter die 10000-Punkte-Marke gefallen. Die Marke hat der SMI erst vor zwei Tagen erstmals überschritten. Die Kursgewinne verdankt der Leitindex der US-Notenbank Fed. Sie hat am Vorabend ihre jüngste Zinsentscheidung veröffentlicht und dabei die Tür für eine Zinssenkung in diesem Jahr geöffnet.

Allerdings heben zahlreiche Strategen hervor, dass Wachstumssorgen der Grund für diese Haltung seien. Den Börsen in Übersee verhilft die US-Notenbank damit dennoch zu einer freundlichen Tendenz. Währenddessen haben sowohl die Bank of England als auch die japanische Zentralbank angekündigt, an ihrem geldpolitischen Kurs nicht rütteln zu wollen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?